Untersuchung


Bei Ihrem ersten Besuch in unserer Praxis finden wir mittels des Patienten-Arzt-Gespräches und unter Verwendung von speziellen Fragebögen heraus, ob bei Ihnen die Diagnose eines gutartigen Schnarchens gestellt werden kann, oder ob der Verdacht auf eine schlafbezogene Atmungsstörung wie z.B. die Schlafapnoe vorliegt. Das Gespräch wird um eine spezielle HNO-ärztliche Untersuchung mittels Endoskopen ergänzt.

Auf weitere Diagnostik kann verzichtet werden, wenn es sich beim Schnarchen um ein isoliertes Phänomen handelt, keine Behandlung gewünscht wird und Ihre Anamnese und die körperliche Untersuchungsbefund unauffällig sind.

Sollte eine Behandlung des Schnarchens gewünscht werden oder der Verdacht auf eine schlafbezogene Atmungsstörung bestehen wird zunächst eine ambulante Schlafuntersuchung (Polygraphie) durchgeführt. Sie erhalten in der Praxis ein Polygraphiegerät, nehmen es mit nach Hause, schlafen eine Nacht in Ihrer gewohnten Umgebung damit und bringen es am nächsten Morgen wieder in die Praxis.

Nach Zusammenschau der bis dahin erhobenen Befunde besprechen wir mit Ihnen ob weitere schlafmedizinische Untersuchungen (z.B. Untersuchung in einem Schlaflabor (Polysomnographie), Schlafendoskopie) erforderlich ist.

Schnarchtherapie Hamburg

HNO-Facharztzentrum Mundsburg
Lerchenfeld 14
22081 Hamburg

Telefon 040-220 86 86
Telefax 040-220 53 28
info@hnomundsburg.de

Terminvereinbarung

Dr. med. Klaus D. Schultz

Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Christian Jost

Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Informationen